Kletterpremiere in Trusetal

Endlich war es so weit, wir durften unter Anleitung an den Fels. Wir, sechs Indoor-Kletterwütige zwischen 16 und 60 Jahren, trafen sich am Trusetaler Hauptgang. Hier handelt es sich um eine durch Bergbau entstandene Felsenschlucht in der Inselsbergregion – unweit von Bad Tabarz in der Nähe des beliebten Trusetaler Wasserfalls. Die nordöstlich und südwestlich ausgerichteten Wände des 2021 eröffneten Klettergebiets verfügen über ca. 60 Routen. Die Einstiegsbereiche sind familien- und kinderfreundlich, die Schwierigkeitsgrade reichen vom 2. bis zum 10. Grad.

Hier haben uns Werner und Thomas die wichtigsten Tipps und Tricks für den Start am Felsen gegeben. Im Indoor-Vorstieg waren wir alle schon trainiert, aber das Sichern, Umbauen und Ablassen in eigener Regie am Fels war Schwerpunkt an diesem Tag. Vor lauter Klettereifer wurde dann sogar der eingepackte Kuchen und Kaffee vergessen und erst am Abend,  nach dem Heimkommen wieder im Auto entdeckt.

Am nächsten angedachten Übungstag ließ uns das Wetter ein wenig im Stich, Regen war angesagt. So hatten wir uns im Vorfeld für den Kunstfelsen in Sangerhausen entschieden. Zum Glück konnte hier auch gleich Thomas seine guten Beziehungen walten lassen und diese Möglichkeit für uns perfekt organisieren. Auch der dann einsetzende Regen und starker Wind konnten uns nicht vom Üben der Klettertechnik abhalten. Ein Dach über dem Kunstfels, die vor Ort befindliche Hütte und Unterstellmöglichkeit zzgl. Toiletten, ließen den Tag auch wieder zum Traum werden.

Vielen lieben Dank an Euch Ehrenämtler, welche bereit sind, uns Anfänger über eure Fertigkeiten zu informieren und auch noch die Muße habt, euer Wissen weiterzuvermitteln. Das nächste Mal gibt es auch Kuchen, versprochen!

Text: Kerstin Wiesner +++ Fotos: Marco Wandrowec

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com