Top of Spain

Auf unserer diesjährigen Urlaubsreise durch Andalusien, statteten wir auch dem höchsten Berg des spanischen Festlandes dem „Mulhacen“ (3.478 m)einen Besuch ab.

Ausgangspunkt war der Ort Trevelez (1.550 m).
Für ambitionierte Höhenwandere läßt sich der Höhenunterschied von ca. 2.000 m auch an einem Tag bewältigen. Wir zogen es aber vor Auf der Hütte Poqueira (2.500 m) Station zu machen.

Rutas por la zona del Refugio Poqueira


Die Hütte wird von jungen Leuten geführt und ist sehr gut ausgestattet. Kommunikation in englisch war kein Problem und das Essen (HP) sehr gut und reichlich.
Am nächste Morgen nahmen wir die 2. tausend Meter bis zum Gipfel in Angriff.
Das Wetter meinte es gut mit und schenkte uns strahlenden Sonnenschein und gute Sicht. Nach Brotzeit und den obligatorische Gipfelfotos machten wir uns dann an den Abstieg nach Trevelez.

Alles in Allem eine schöne Höhenwanderung. Kein Muss, aber eine schöne Erfahrung und wenn man schon mal da ist, kann man den Berg auch mitnehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com