Aufwärmen und Abwärmen

aufwaermenEs ist nichts Neues, aber es hilft wirklich: Auf- und Abwärmen bringt’s. Erstens vermeidet man Verletzungen, zweitens bereitet man mit Aufwärmen die Muskulatur besser auf Leistung vor – warme Muskeln funktionieren besser. Mit dem Abwärmen ist es ähnlich: leichte Bewegungen zum Abschluss befördern die Regeneration und helfen, Muskelkater zu vermeiden. Hier wird eine weiche Knetmasse genutzt, um die Fingergelenke und -Muskulatur auf Belastung vorzubereiten. Hilfsmittel wie der Gyrotwister helfen ebensfalls, sind aber auf einer Klettertour wohl eher nur zusätzliches Gepäck.

2 Kommentare auf “Aufwärmen und Abwärmen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com